Rios Strände - Copacabana & Co.

Rio de Janeiro bietet viele tolle Strände an denen man sich sonnen und das meist traumhafte Wetter geniessen kann. Aber nicht nur die bekannten Strände wie die Copacabana oder Ipanema sind einen Besuch wert, sondern auch kleinere Buchten haben durchaus ihren Reiz.

Praia de Botafogo

Dieser direkt neben dem Hafen gelegene Strand bietet einen tollen Ausblick auf den Zuckerhut. Leider ist er so gut wie immer menschenleer, da das Wasser hier sehr verschmutzt ist. Deshalb wird die Praia de Botafogo, trotz dem schönen Ausblick, lediglich zum Fusballspielen benutzt.

Praia de Copacabana

Für die Copacabana ist Rio bekannt: Viele Leute, immer etwas los und hübsche Brasilianerinnen in knappen Bikinis. Doch nicht nur für seine Sonnenseiten ist der Strand berühmt, sondern auch für eine hohe Kriminalitätsrate. So oder so, wer in Rio ist sollte der Copacabana einen Besuch abstatten.
Corinne und ich gingen an einem Abend an die Copacabana. Unser einziges Mitbringsel - ein Strandtuch und etwas Geld. Um diese Uhrzeit hatte es schon nicht mehr so viele Leute und die Sonne schien nicht mehr allzu stark. Perfekt um zu entspannen. Wir fühlten uns auch die ganze Zeit über sicher und mussten keine Angst haben bestohlen zu werden.
Der Strand ist sehr gross und lang. Er bietet also Platz für grosse Menschenmassen. Bei voller Belegung wäre uns die Copacabana wohl etwas zu hektisch, da wir am Strand gerne auch etwas abschalten und entspannen.

Prainha do Vidigal

Dieser eher kleine Strand liegt direkt unter dem Favela Vidigal. Deshalb kommen die meisten seiner Besucher auch von dort. Der Strand wirkt sehr familiär und man muss hier auch keine Angst um seine Wertsachen haben. Auffallend ist, dass viele Besucher auch mit ihren Hunden hier herkommen. Insgesammt ist es aber trotzdem sehr ruhig am Strand und man kann mit Ausblick auf die Praia de Ipanema super entspannen.
Uns hat die natürliche und gemütliche Atmosphäre hier sehr angesprochen. Daher zählt die Prainha do Vidigal auch zu unseren Tipps in Rio.

Rio war bis jetzt eines unserer Reise-Highlights. Die Stadt bietet unglaublich viel. Wir bestiegen Berge, lernten das Leben der Einwohner kennen, stürtzten uns ins Nachtleben Lapas und entspannten am Meer.
Leider war unsere Zeit in Rio begrenzt und wir konnten nicht noch mehr Sehenswürdigkeiten und Strände besuchen. Eins ist jedoch sicher: Bei 30 Grad im Schatten darf man sich durchaus auch zwischendurch mal eine Auszeit nehmen und sich im Meer abkühlen.

Joëlle

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Alex (Mittwoch, 15 Juni 2016 20:10)

    Rio ist toll, macht so viel Spass euren Blog zu lesen. Ich möchte gerade wieder in den Urlaub fahren :-) Viel Spass noch und bis bald. LG Alex

  • #2

    Mitsue Daub (Freitag, 10 Februar 2017 03:46)


    Unquestionably imagine that that you said. Your favorite reason seemed to be at the net the easiest factor to remember of. I say to you, I definitely get irked while people think about issues that they plainly do not know about. You controlled to hit the nail upon the highest as neatly as outlined out the entire thing with no need side-effects , folks could take a signal. Will likely be again to get more. Thanks