Neuseeland, 2. Etappe: Napier - Taupo

Napier

Nach Rotorua ging es nach Napier. Diese Stadt liegt an der Ostküste Neuseelands.
Am ersten Tag hier besuchten wir das Aquaqrium, welches vor allem für Kinder sehr spannend und lehrreich ist.
Am nächsten Tag mieteten wir uns Fahrräder und fuhren er Küste entlang Richtung Kapp Kidnappers. Die Fahrt entlang der Harvey Bay war unglaublich schön. Nach etwa 30km und vor der letzten Etappe zum Kapp hielten wir an und assen etwas zu Mittag. Von hier aus drehten wir um und gingen wieder nachhause, da man hier nur noch zu Fuss hätte weitergehen können.

Taupo

Dann ging es nach Taupo. Hier gibt es verschiedene Dinge zu sehen:

Bungee Jumping:

In Taupo gibt es eine Schlucht bei der man bungee jumpen kann. Es war ziemlich amüsant die Springer dabei zu beobachten. Daher assen wir am Fussende der Schlucht zu Mittag und schauten den mutigen Bungee Jumpern zu.

Wasserfälle:

Die Huka-Fälle in Taupo sind bei Weitem nicht so hoch wie diejenigen in Iguazú, jedoch haben wir noch nie so blaues Wasser gesehen wie das in diesen Wasserfällen. Deswegen waren die Wasserfälle definitiv einen Besuch wert.

Spa Thermal Park

Auch in Taupo macht sich die thermale Aktivität bemerkbar. Hier gibt es einen Park in welchem es heisse Quellen gibt. Eine dieser natürlichen heissen Quellen haben wir besucht. Ihr Wasser mündet in einen grossen Fluss. Genau bei dieser Mündung kann man in wunderbar warmen Wasser baden und entspannen.

McDonalds

Es scheint als gäbe es spannenderes zu entdecken als einen McDonalds, welchen es ohnehin bereits an jeder Ecke gibt. In Taupo ist der McDonalds aber wirklich von ganz besonderer Art. Seht selbst:

Napier und Taupo waren zwei wunderschöne Reiseziele. Es war wirklich toll die Ostküste Neuseelands zu erkunden und im heissen Wasser Taupos zu relaxen. Nächster Halt wird Waitomo sein.

Joëlle

Kommentar schreiben

Kommentare: 0